Registerbewilligung

Die Eidgenössische Expertenkommission für das Berufsgeheimnis in der Medizinischen Forschung hat der Stiftung Krebsregister Aargau am 14. September 2012 eine Generelle Bewilligung zur Führung eines Krebsregisters erteilt. Mit Inkrafttreten des Bundesgesetzes über die Forschung am Menschen am 1. Januar 2014 wurde die Eidgenössische Expertenkommission aufgelöst und die Registerbewilligung wurde unter dem neuen rechtlichen Rahmen erneuert. Diese Bewilligung erlaubt es der Stiftung, in einem klar abgegrenzten Rahmen namentliche Patientendaten zu Krebserkrankungen im Kanton Aargau zu erfassen. Durch die Bewilligung sind die behandelnden Ärzte von der ärztlichen Schweigepflicht gegenüber dem Krebsregister entbunden, sofern sich der betroffene Patient nicht gegen eine Erfassung seiner Daten ausgesprochen hat (Vetorecht).